• Lukas Meyer

Wie führt man sein Verhandlungsteam? --> Mittels Auftragstaktik!

Aktualisiert: 21. März


Wie führt man sein Verhandlungsteam? --> Mittels #Auftragstaktik!

Noch nie gehört? Da rate ich schleunigst sich „aufzuschlauen“ 😉

Kurz: Eine Führungsperson führt mittels Auftragstaktik indem sie „nur“ das Ziel, den Auftrag vorgibt. WIE dieses Ziel erreicht werden kann ist dem Beauftragten freigestellt. Das Gegenteil davon wäre Befehlstaktik. Dort wird einem alles vorgesagt: tu dies, dann mach das…

Führung mittels Auftragstaktik hat einen gewaltigen Effekt: Motivation, Kreativität und ganz wichtig: der Beauftragte denkt selbst mit!

Wo liegt denn dann noch die Führung?

Richtig. Mit der Definition des Ziels ist es nicht getan. Die Führungsinstanz gibt „Auflagen“ oder "Handlungsrichtlinien" vor. Innerhalb dieser darf sich der Beauftragte aber frei bewegen. Darin liegt die Steuerung. Aber man wähle mit Bedacht, ob und wo solche Handlungsrichtlinien notwendig sind...

Zurück zum Verhandlungsteam. Wer diesem exakt vorschreibt was es auszuhandeln gilt, wird voraussichtlich verlieren.

Ein Interesse kann auf verschiedenste Art und Weise erfüllt werden. Liebe Chefinnen und Chefs: Lasst doch die Verhandlungsteams den kreativen Teil unter sich selbst ausmachen!

Fragt euch mal selbst (ehrlich sein): Wie führe ich wirklich? Mittels Auftrags- oder Befehlstaktik?

13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In meiner ersten Verhandlungsschulung galt die Doktrin in einer Verhandlung gäbe es kein WIN-WIN.

"Verhandlungen und die Arbeit eines Piloten haben nicht viel gemein" - so oder so ähnlich würden wohl die meisten Menschen auf die Frage antworten, wo die Gemeinsamkeiten aus der Verhandlungswelt und

These: Viele Verhandlungen scheitern unnötigerweise, weil man zu sehr mit sich selbst beschäftigt und dabei einen der entscheidendsten Erfol

Front of Aircraft

What we say